Botoxbehandlung in Frankfurt am Main

botox_dr-przybilski2

BOTOX (BOTULINUM)

WAS IST BOTOX

Die Behandlung mit Botulinum ist eine elegante Anti-Aging Behandlung zur Verminderung störender mimischer Falten im Gesichts- und Halsbereich.
Bei Botulinum handelt es sich um ein von Bakterien produziertes Eiweiß (Protein). Seit Jahrzehnten wird es erfolgreich zur Behandlung von spastischen Lähmungen sowie Gesichts- und Augenkrämpfen eigesetzt. Es bindet sich an Nervenenden (motorische Endplatten), an denen sonst der Impuls für eine Muskelbewegung stattfindet.
Viele Muskeln im Gesicht sind fest mit der darüber liegenden Haut verbunden. Ihre Aktivität ermöglicht die Mimik im Gesicht. Die durch Zusammenziehen von Gesichtsmuskel hervorgerufenen Hautfalten werden daher mimische Falten genannt.

BEHANDLUNGSOPTIONEN FÜR BOTULINUM

Bei gesteigerter mimischer Muskelaktivität (Zornesfalte, quere Stirnfalten, Krähenfüße) können sich über die Jahre dauerhafte Vertiefungen der Gesichtsfalten ausbilden. Eine Muskelentspannung dieser Regionen kann diesen Prozess umkehren oder bei rechtzeitiger Behandlung einer Entstehung vorbeugen. Weiterhin kann die Wirkung von Botulinum zur Entspannung der unteren Gesichtshälfte verwendet werden. Hierzu zählen herabgesunkene Mundwinkel, die Kinnregion, sowie Halsfalten, die sogenannten Platismabänder. Die Behandlung mit Botulinum wird in unserer Praxis auch erfolgreich zur Behandlung von übermäßigem Zähneknirschen sowie bei Migräne und häufigen Kopfschmerzen eingesetzt. Eine weitere Indikation stellt die Behandlung von übermäßigem Schwitzen dar. Hier ist der Einsatz von Botulinum eine schnelle und wirksame Alternative zur operativen Schweißdrüsenabsaugung. Dr. Przybilski berät Sie gerne ausführlich über beide Therapiemöglichkeiten.

BOTULINUM IN DER ÄSTHETIK

Ästhetik
Durch die Behandlung wirkt Ihr Gesicht in vielen Fällen deutlich jünger und entspannter. Unsere Patienten legen Wert auf ein gesundes, natürliches Aussehen mit erhaltender Ausdrucksfähigkeit. Ein starres, unnatürliches Aussehen wird durch eine exakte, individuell abgestimmte Behandlung vermieden. Die volle Wirkung ist in der Regel nach 8-10 Tagen erreicht und hält ca. 3-4 Monate an, nach wiederholten Injektionen manchmal auch länger.
Nach Reinigung der Haut und Markierung der Injektionspunkte werden genau dosierte Einheiten des Medikaments mit hauchdünnen Kanülen direkt in die zu behandelnden Muskeln injiziert. Die Einstiche sind kaum spürbar, bereits nach wenigen Tagen zeigen sich erste Erfolge. Durch die Entspannung der Muskulatur wird die Haut in der entsprechenden Region glatter, das Hautbild wird frischer.

 
Zur Werkzeugleiste springen